Sie befinden sich hier

11.04.2017 13:36

Vortrag am 28.4.2017: Thomas Reuter: 3D-Monitoring von Holzobjekte.

Ein möglicher Weg zur Dokumentation und Überwachung von Leihgaben

3D-Vergleich einer Holzschale aus Reppnitz (Ldkr. Meißen). Die Farbcodierung visualisiert die Geometrieunterschiede zweier 3D-Modelle; © LfA Sachsen

Im Rahmen der 8. Tagung der AG-Sammlungsmanagement des Deutschen Museumsbundes e. V., die von 27. bis 29.4.2017 unter dem Titel "Von mir zu Dir. Sammeln - Dokumentieren - Leihen" in Freiburg stattfindet, hält Thomas Reuter (Landesamt für Archäologie Sachsen, Projekt ArchaeoMontan) den Vortrag "3D-Monitoring von Holzobjekten".

Wie kann die klassische Deformationsmessung im musealen Bereich angewendet werden? Die organischen Funde, mit denen das ArchaeoMontan-Team besonders viel zu tun hat, sind in dieser Hinsicht außerordentlich anspruchsvoll. Als Beispiel wird Thomas Reuter neben anderem das Monitoring der Bergbauhölzer im Projekt ArchaeoMontan vorstellen.

Wo:
AULA, Kollegiengebäude 1 (KG1)
Platz der Universität 3
79098 Freiburg

Wann:

27.-29. April 2017

 

Das Programm und die Anmeldeformulare finden Sie hier.